Saisonprogramm 2012/13 im THEATER AN DER WIEN

DER BESUCH DER ALTEN DAME

Ein packender Musicalthriller voller Spannung. Ab 19.02. im Ronacher. Jetzt Tickets sichern!!
Infos & Tickets

Jesus Christ Superstar 2012

Erfolgreiche Premiere im Ronacher!

Copyright: Rolf Bock
Copyright: Rolf Bock

Am Samstag, den 31. März 2012, feierte Andrew Lloyd Webbers weltbekannte Rock Oper JESUS CHRIST SUPERSTAR unter Standing Ovations seine Premiere im RONACHER. In einer konzertanten, in Englischer Sprache gesungenen Fassung wurden in rockiger und gleichzeitig berührenden Art die letzten sieben Tage von Jesus Christus in Jerusalem zur österlichen Einstimmung auf die Bühne gebracht. Unter der Regie von Dennis Kozeluh, der musikalischen Leitung von Koen Schoots und Choreographie von Jerome Knols wurde gestern Abend eine neu arrangierte und somit besonders rockige Version des Musicalklassikers gezeigt, die das Publikum schlichtweg begeisterte.

Drew Sarich glänzte mit seiner kraftvollen Stimme und zeigte einen besonders berührenden und gleichzeitig sehr starken Jesus. Bei seinem großen Solo „Gethsemane“ konnte sich das Publikum nicht auf den Stühlen halten und schenkte dem Darsteller tosenden Zwischenapplaus. An seiner Seite die Soulstimme Ana Milva Gomes als Maria Magdalena, die mit ihrer Interpretation des berühmten „I don’t know how to love him“ einen der emotionalsten Höhepunkte des Abends schuf. Weiters Mischa Mang, der mit seiner überzeugenden Interpretation des Judas einen Hauch von AC/DC ins RONACHER brachte. Das Bühnenbild, eine Rampe in Form eines Kreuzes, die stimmungsvollen Lichtprojektionen inklusiver toller Spezialeffekte machten das Konzert zu einem absoluten Highlight nicht nur für die Ohren sondern auch für das Auge. Es spielte das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien.

Hintergrund

In diesem Musicalklassiker geht es um die Liebe Maria Magdalenas zu Jesus, das letzte Abendmahl, das Urteil Herodes, den Verrat von Judas der zum Kreuzweg Jesus und schlussendlich zu seinem Tod führt. Tim Rice und der damals 21jährige Andrew Lloyd Webber brachten 1969, nach einem ersten Versuch an einem Bibelstoff mit JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT, in England und in den USA eine Single „Superstar“ heraus. Bis 1971 entwickelte sich daraus eine Rock-Oper, die zunächst als Album erschien, dann im Juli 1971 in Pittsburgh konzertant und am 12. Oktober 1971 im Mark Hellinger Theater in New York uraufgeführt wurde. Von 1972 bis 1981 liefen 3.358 Vorstellungen von JESUS CHRIST SUPERSTAR im Londoner West End und ein Jahr später folgte die Verfilmung bei Universal. Die Österreichische Erstaufführung fand 1981 im Theater an der Wien statt.

Komponist: Andrew Lloyd Webber
Autor: Tim Rice
Regie: Dennis Kozeluh
Musikalische Leitung: Koen Schoots
Orchester: Orchester der Vereinigten Bühnen Wien


Besetzung:
Hauptdarsteller
Jesus: Drew Sarich
Judas: Mischa Mang
Maria Magdalena: Ana Milva Gomes
Kaiphas: Dennis Kozeluh
Peter/Simon: Riccardo Greco
Pilatus: Ramin Dustdar
Annas: Arcangelo Vigneri
Herodes: Martin Berger
Soul Girl: Cornelia Braun
Soul Girl: Marle Martens
Soul Girl: Sidonie Smith

Ensemble:
Colleen Besett, Daniela Harbauer, Maxi Neuwirth, Anouk Roolker, Gabriela Ryffel, Franziska Schuster, Peter Kratochvil, Christopher Ryan