Das Unternehmen

Unterschiedliche Wege

Theater an der Wien_Zuschauerraum © Paul Ott

Drei geschichtsträchtige Häuser, einer gemeinsamen Überzeugung: dass Musiktheater ein bereicherndes Erlebnis darstellen muss. Bereichernd für das Publikum, mit seinen ganz besonderen Erwartungen. Bereichernd für das regionale und überregionale Wirtschaftsleben. Und bereichernd für die kulturelle Identität Wiens und ihre Botschaft nach außen. Die gefeierten Produktionen der VBW haben speziell in den letzten Jahren eine Strahlkraft erreicht, die über die Grenzen Österreichs hinausgeht. Dazu braucht es neben großartigen Stoffen und genialen Künstlern vor allem Ideenreichtum und Mut zur Spezialisierung.

So war das THEATER AN DER WIEN noch bis 2005 ganz dem Musical gewidmet. Mit dem Mozartjahr 2006 wurde es wieder seiner ursprünglichen Bestimmung als Opernhaus rückgeführt. Als Stagione-Opernhaus des 21. Jahrhunderts gibt das THEATER AN DER WIEN die Richtung für ein außergewöhnliches Programm vor: Ein Konzept aus Opern vom Barock bis zur Moderne, das im europäischen Raum richtungsweisend ist. Parallel dazu bieten das ehrwürdige RAIMUND THEATER und das 2008 nach einer umfassenden Funktionssanierung wiedereröffnete RONACHER den glamourösen Rahmen für den Publikumsmagneten Musical.

Daten und Fakten

Die VEREINIGTE BÜHNEN WIEN GmbH agiert als European Player am globalen Markt. Die Kombination aus der klaren Programm-Positionierung ihrer drei historischen Häuser und ihrer aktiven Produktionstätigkeit macht die VBW zu attraktiven Kulturanbieter für musikbegeistertes Publikum im In- und Ausland. Kosteneffizientes Denken und Handeln sowie ein flexibles Reagieren auf laufende Entwicklungen sind die tragenden strategischen Säulen des VBW-Managements.


Gründung

1987  


Unternehmensstruktur

Eigentümer 97,34 % Wien Holding GmbH
Geschäftsführung Prof. Dr. Franz Patay
Intendant Oper Prof. DI Roland Geyer | Theater an der Wien
Intendant Musical Christian Struppeck | Raimund Theater / Ronacher

Ständige Mitarbeiter

Rund 750
davon:

  • 58 % technisches Personal
  • 12 % kaufmännische und künstlerische Verwaltung
  • 30 % Künstler und Orchestermusiker

Besucher

  • Wien (Musical) 500.000 Besucher pro Jahr
  • Wien (Oper) 100.000 Besucher pro Jahr
  • Ausland (Musical) 1 Million Besucher pro Jahr

Geschäftsbericht + Bilanz 2016

Geschäftsbericht zum Download

Bilanz / Jahresabschluss zum Download

Geschäftsbericht + Bilanz 2015

Geschäftsbericht zum Download

Bilanz / Jahresabschluss zum Download

Geschäftsbericht + Bilanz 2014

Geschäftsbericht zum Download

Bilanz / Jahresabschluss zum Download